Montag, 2. März 2020

Die Nabe III Fortsetzung

Nach dem Zerlegen der Nabe, als der Dieselduft sich etwas verzogen hatte, wurde weiter gearbeitet:


Die Spinner Platte wurde probehalber mal vormontiert.

Anschliessend ging es zum Sandstrahlen (wider mal) :




Saubere Sache!

Passprobe am Objekt. Man will ja mal einen Eindruck haben!




Um der Nabe das Metall - brünierte Finsh zu geben, wurde die Oberfläche mit einem Schutzmittel versehen und eingebrannt:



Im Anschluss konnten die Flansche für die Spinner Rückplatte angebracht werden







 Die Einheit wurde dann am Motor angebracht und die Passform nochmals geprüft:





Bei dieser Gelegenheit konnte am GFK Spinner auch noch eine kleine Ungenauigkeit ausgebessert werden. Vergleiche die Anformungen der Ausschnitte:




Somit sind wieder einige Arbeitsschritte erledigt!

Es geht weiter hier... Seid gespannt!




Mittwoch, 26. Februar 2020

Die Nabe II Fortsetzung

Wie im Letzten Post festgehalten, war nach der Börse die Nabe in der Bearbeitung.

Auf Grund eines Tipps vom Verkäufer wurde die Nabe in einen Topf mit Diesel gelegt und sanft  auf ca. 80 Grad "aufgekocht".
Theorie der Sache: Das Metall soll sich auf Grund der Wärme dehnen und das Diesel in die Fugen und Ritzen gelangen. Die Korrosion soll gelöst und Teile wider bewegbar gemacht werden.



Tage und 2 Tauchsieder im Verlust später: 





Die Nabe lässt sich zerlegen!  Nicht alles geht einfach auseinander und ab und zu muss doch etwas nachgeholfen werden...



 Die Demontage der Flansche für die Spinner Grundplatte war nicht einfach!



...Bist du nicht willig.... helfe ich dir nach... Eine Mutter angeschweisst und schon war der Hebel etwas vergrössert!


Schlussendlich gelöst und gesäubert!


Zum Glück nicht in die Röhre geschaut...!



Montag, 24. Februar 2020

Teilebörse Speyer November 2019 - Die Nabe!

Ja liebe Freunde, ein bisschen still ist es geworden hier. Das liegt momentan am Schreiber und nicht am "Macher". Hegi ist nämlich wie immer am Werk.

Hier nun die Rückschau auf die letzte Börse in vergangenen November:

Im Vorfeld zu der Börse in Speyer, konnte dank einem guten Kontakt ein Handel vorbereitet werden. Endlich haben sich die Hoffnungen erfüllt und es hat sich eine Türe aufgetan. Der Handel konnte perfekt gemacht werden und eine KOMPLETTE Nabe MIT den Propellerverschraubungen erworben werden!
Jawohl! Was für ein Erfolg!



Hier ist das Schmuckstück!

Natürlich wie immer kamen auch etwas Kleinteile hinzu und wichtige Halterungen für die Seitenruder Pedal-Anlenkungen.





Gas? Vollgas natürlich!!





Der Blick in den Hintergrund lässt auch schon einiges erahnen... Aber dazu später auf diesem Sender!






Das Propellerblatt musste sofort an seinen vorgesehenen Platz! Passt wie es soll!  Wie es vor 80 Jahren (!) angedacht worden ist!

Nun muss die Nabe noch etwas überarbeitet und schön gemacht werden... Kommt bald!