Freitag, 28. August 2020

Proppellerblätter, finale Runde

Im Hinblick auf die bevorstehenden Festivitäten, soll natürlich das "Gesicht" der Emil was hermachen. Das geht nur, wenn die markanten Propellerblätter an ihrem angestammten Platz sind und die Front komplettieren. 

Nun ist es aber erwiesenermassen nicht Hegis Lieblings Arbeit, die Formen zu Harzen. Es ist eine Aufwändige Arbeit und zeitintensiv.

Nichts destotrotz führt kein Weg vorbei und die Gussformen wurden ein weiteres Mal hervorgeholt.

Und an die Arbeit: Ausfüllen der Formen mit Gelcoat.



 
 

Im Anschluss mit GFK ausharzen und vorbereiten zum Zusammenfügen der beiden Halbschalen:

Die Formen sind verschraubt und müssen aushärten...

 

Die Stunde der Wahrheit, das Ausformen des Propellerblattes:




Hurra es ist geglückt! Nun musste die Prozedur noch entsprechend wiederholt werden...

Endlich die erlösende 3. Runde:

 

Natürlich durfte dann die Anprobe nicht auf sich warten lassen! Welch ein Anblick! 



 


Freitag, 24. Juli 2020

Bau Motorabdeckung 15

Schon einige Zeit existiert die untere Motorabdeckung und harrt deren Verwendung.

Nun ist es so, dass damals, Anno 2013, eine kleine Unterlassungssünde begangen wurde. Dieser wurde der Tage nun auch Abhilfe geschaffen. 

Hier noch der Link zurück: Bau-Motorabdeckung-4

Um was geht es? Die schöne, beulenfreie Haube würde nicht auf die Maschine passen, da eben die Ausformungen für die Ventildeckel noch nicht an Ort und Stelle sind. Ohne diese markanten «Beulen» würde die Haube an die Ventildeckel anstossen. 

Ebenfalls wurden noch Öffnungen ergänzt und fertiggestellt.

Genauer geht es um die hier ersichtlichen Details:

Angezeichnet und die Löcher gebohrt: 


Das vorbereitete Blech, welches den Ausschnitt begrenzt. Interessanterweise gibt es unterschiedliche Ausführungen dieser Öffnung. Welche haben dieses Blech, andere wiederum nicht. Bis heute haben wir dazu keine schlüssige Antwort.


Passt und parat zum Nieten. Ebenso wurde die Klappe auch erstellt, welche hier noch angezeichnet und noch nicht ausgeschnitten ist.

Beulen...

Nun ging es ans Ausarbeiten der Beulen. Die Formen wurden wie auch schon, aus Hartschaum erstellt. 

Im Anschluss wurde die Grundierung entfernt und mit einigen Lagen Glasfaser und Harz überlaminiert.


Danach wurde von innen der Schaum entfernt: 

Nach der erfolgreichen anpassung...

... wurde wider Grundierung aufgetragen:


Somit alles wie es sein muss. Wider einen Schritt getan!