Dienstag, 1. Oktober 2013

Das Flügelfest!

Am Samstag 28.9. fand das Flügelfest statt. Die 109 wird zum ersten mal einer illusteren Schar geladener Gäste präsentiert.
Hier nun ein Bildbericht zum grossen Tag von Hegi und seiner 109!

Die 109 wurde am Vorabend  in eine geeignete Lokalität transportiert....


Standesgemäss auf dem Trailer, wie das Konzept der 109 angedacht ist, auf dem eigenen Fahrwerk, einfach zu transportieren! 

Wie schon beschrieben, wurde die Maschine ins Nachbardorf in die Halle von Schüttels Militärmuseum verfrachtet. Der Schüttel Kurt hat eine ansehnliche Sammlung an Militärfahrzeugen und sonstigem Militaria und vor allem eine grosse Halle, also die passende Umgebung!
Am Freitag wurde also der Rumpf und die Flügel dorthin verbracht.

Samstag Morgen dann das Einhängen der Flügel, der wirklich spannende Moment! Passt alles? Alles stabil genug?

Jawohl! Erkenntnis: Die Holmbrücke und Flügelträger müssen noch verstärkt werden aber für den Moment reicht es! Sie hält auch so! 




 Ein paar Bilder von der Hauptdarstellerin....


 ... und dem Hauptdarsteller auch! Letzte Schraube... Sitzt! 


Freud und Stolz... (und ein klein wenig Erleichterung)!


 Der Meister und sein Werk! Wie man sieht stabil genug....!


Linke Seite noch unbeplankt. Die Delle im Seitenblech vorne verschwindet, wenn die Flügellast richtig verteilt ist: Eben die nötige Verstärkung wie oben an getönt.


Gerätebrett, grundiert, wartet noch auf RLM 66, aber schon ordentlich bestückt!


... Schön, oder!?!


Bisschen Verstärkung aus meinem Keller....


 Die Glucke und die Küken... :-)

Es ist parat! Kühlschränke voll, Zapfhahn funktioniert (intensiv getestet, muss ja gut geprüft sein!), es möge beginnen!


Die Me wartet auf den Besuch, der nicht lange auf sich warten lässt!


Alles in Allem ca 50 Nasen, die irgend etwas mit dem Projekt zu tun hatten, oder sonst irgend einen Berührungspunkt dazu haben sind erschienen um zu sehen und zu bewundern.

Unter anderem durften wir Georg Hoch zu unseren Gästen zählen. Natürlich ein sehr interessanter Gesprächspartner. Kaum einer in der Schweiz weis mehr über die 109er in der damaligen Schweizer Fliegertruppe...


Für das leibliche Wohl war gesorgt, Getränke und Wurst vom Grill in genügender Anzahl vorhanden... Vor allem die Getränke 

"Wer andern ein Bratwurst brät, braucht ein Bratwurst brat Gerät!"



Besuch von der Generalität!

Die Reenactor-Gruppe DAK in kleiner Vertretung!


Auch die Army Airforce war vertreten...


Besuch aus Deutschland mit einem Mitbringsel der besonderen Art!


.... in Original-Verpackung oder auch OVP...


Was ist denn das????   Genau! Luftschraubenverstellung! Was für eine Überraschung! Ladenneu!!!


Besuch aus Deutschland und Österreich, genauer z.B. Peter Schell oder Karl Neumaier rundeten das ganze ab und man hatte den ganzen Abend, was die halbe Nacht, genug zu Plaudern und zu Feiern!


Schaut schon fast Volksfestmässig aus nicht?

 Tolle Stimmung !


 Der Hegi und Georg Hoch beim Fachsimpeln...


 ... und ein signiertes Buch !

Irgendwann hat dann die schwarze Luft doch noch gesiegt und mit einem Schlummertrunk sind die letzten in die Militär-Stockbetten oder wo auch immer verkrochen. 
Ich für meinen Teil hatte ein sehr gemütliches Bett, hatte doch mein Vater den Wohnwagen mitgebracht, wo ich dann auch nächtigen konnte... (Abgesehen von einer Magenverstimmung. NEIN nicht vom feiern, mitgebracht von zu Hause... ist aber eine andere Geschichte)


Frühstück nach einer langen Nacht.....oder kurzem Schlaf der wie auch immer... Um 10 Uhr ist der Hegi mit dem Brotkorb, Frischem Butterzopf, Käse, Aufschnitt und was alles gehört, erschienen! Das hat gemundet!


Die übrig gebliebenen, die übernachtet haben oder übernächtigt waren oder so....
DER HARTE KERN halt ! :-)


Hegi du darfst mit Fug und Recht stolz auf deine Leistung und dein Schaffen sein!
Es gab ein paar sehr emotionale Momente über die Tage, einen ziemlich stressigen und dann nurmer schöne, von Erfolg, Stolz und Dank gekrönte Stunden! 
Ich darf wohl auch im Namen von Hegi den Dank an alle Helfer, Donatoren und Beteiligten aussprechen!

Aus meiner Sicht ein wunderbarer Anlass unter Freunden! 

Danke dir Markus Hegetschweiler! 


Die Gäste durften sich  auf dem besonderen Gästebuch verewigen. Am Sonntag waren es noch einige Unterschriften mehr! 

Und zu guter letzt: Alle die Eingeladen und nicht da waren sind selber schuld!
Fete des Jahres verpasst! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen