Dienstag, 23. Juli 2013

Der Motor!

Schwupp, Katze aus dem Sack!
Im T-Shirt Bericht habe ich ja eine grössere Anschaffung angekündigt:
Hier ist nun das Geheimnis gelüftet.

Seid dem letzten Besuch in Speyer war ja so das eine oder andere unter der Decke am brodeln. Der  Wunsch nach einem "richtigen" Motor wurde in Hegi wach. 
Und erstens kommt es anders und zweitens schneller als man denkt: Kurz darauf ein Anruf und ein folgenreiches Gespräch. Es währe ein Motorblock und Zylinderbänke sowie ein Getriebeteil zu haben.

Nach einigem hin und her Überlegen war eine Entscheid fällig. 

Der Motor wurde in einem eher langen Tagesausflug abgeholt. Total 880 km und 8 Stunden Autofahrt zum Ziel und mit dem Metall im Gepäck retour. 


Der leere Block. Es ist allerdings ein DB 600, wobei man sagen kann dass der Block mit dem 601 baugleich ist.


Zylinderbänke. Die Bänke sind von einem anderen Motor.


Der Träger passt auf den Millimeter!


Wo das Teil her kommt, weis derjenige der den DB verkauft hat, nicht. Der Block und die Bänke sind nicht vom selben Motor. Geschichtlich gesehen sind halt die Nummern im Guss ein Anhaltspunkt. Falls also wer Angaben machen kann, sehr gerne.
In nächster Zeit soll der Motor gestrahlt und zum Lackieren aufgearbeitet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen