Samstag, 16. Februar 2013

Besuch im Deutschen Museum

Anfang Januar waren Hegi und ich im Freistaate Baiern unterwegs und besuchten das Fliegermuseum in Bad Wörishofen um mit Karl Neumeier über sein 109-Projekt zu quatschen und zu staunen, was er da so tut. Sehr akkurat bis ins letzte Detail.
Anschliessend verbrachten wir den Abend mit einem Kollegen aus dem Warbirdforum, der ebenfalls vom 109-Virus befallen ist. Er baut an einem sehr aufwändigen RC-Modell. Wir hatten natürlich viel Gesprächsstoff und der Abend war zu kurz. An dieser Stelle Danke für die Gastfreundschaft und das Dach über dem Kopf!
Am Nächsten Morgen machten wir alle einen Abstecher ins Deutsche Museum nach München, bevor wider der Heimweg anstand!
Hier einige Bilder:

Cockpit Mig21 in Bad Wörishofen... Hut ab wer das kapiert und damit umgehen konte ;-)


Nixki verstehski alles Ruski

Probesitzen!


Im Deutschen Musem: Die Me 262,  Me 163, Fi 103 (V1), Agreagat 4 (V2)










Diverse Aufnahmen von Flugmotoren

DB601 Schnitt





Wellblechttante: Die JU52







Und natürlich das Highlight, der Grund unseres Besuches: Die  Bf 109 E-3, die vermutlich älteste ausgestellte 109 weltweit. Zum Glück hatte unser Kumpan einen guten Draht zu den Aufsehern und wir konnten der Dame ans Kleid rücken, d.h. hinter den Zaun!









Man beachte das fehlende Steckleiste oben für das Spaltblech
..und noch anders Fluggerät, unter anderem auch aus der Messerschmitt Familie, die Bf 108 Taifun, auch ein wunderschönes Flugzeug! Der Fiseler Storch im Schweizer Kleid (man besachte im Vordergrund die komische Spinnerhaube der 109, scheint ziemlich selbergebastelt.)




Der rote Baron

Fliegende Drahtverhaue ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen